Home alle Kategorien Ein humanoider Roboter aus China

Ein humanoider Roboter aus China

von Ilya
0 Kommentar

Unitree, ein chinesisches Robotikunternehmen, hat mit der Einführung des G1 Humanoid Agent bedeutende Fortschritte in der humanoiden Robotik gemacht. Damit knüpft das Unternehmen an den Erfolg seines H1-Modells und einer Reihe hochleistungsfähiger vierbeiniger Roboter wie dem Go2 und B2 an. Der G1 stellt eine bemerkenswerte Entwicklung in der Produktlinie von Unitree dar und spiegelt Fortschritte in Design und Funktionalität zu einem erschwinglicheren Preis wider.

Der G1 Humanoid Agent stellt eine Abkehr von Unitrees früherer Konzentration auf Vierbeiner dar und reiht sich damit in die Reihe von Wettbewerbern wie Boston Dynamics, Figure, Sanctuary AI und Tesla ein, die sich ebenfalls in die humanoide Robotik vorgewagt haben. Die Markteinführung des G1 folgt auf den H1, der mit einem stolzen Preis von 90.000 Dollar und einer möglichen Lieferfrist von bis zu zehn Jahren zu Buche schlug. Im Gegensatz dazu ist der G1 mit einem Startpreis von 16.000 Dollar wesentlich günstiger.

Der G1 Humanoid Agent verfügt über einen außergewöhnlichen Bewegungsumfang mit 23 bis 43 Gelenkmotoren, die eine Flexibilität ermöglichen, die über die üblichen Möglichkeiten hinausgeht. Foto / Bild ©unitree.com

Die G1 bietet mehrere Verbesserungen gegenüber ihren Vorgängermodellen. Sein Kopf ist mit einem Helm und inigen neuen Funktionen ausgestattet, darunter 3D-LiDAR-Sensoren und eine Tiefenkamera. Dieser Humanoide ist außerdem mit menschenähnlichen Händen und Dreifinger-Greifern ausgestattet, die seine Fähigkeit zur Ausführung verschiedener Aufgaben, von einfachen Haushaltstätigkeiten bis hin zu komplexeren industriellen Funktionen, verbessern.

Eine der herausragenden Eigenschaften des G1 ist seine Widerstandsfähigkeit und Mobilität. In den Werbematerialien wird seine Fähigkeit hervorgehoben, sich von physischen Einwirkungen wie Tritten und Schlägen zu erholen, was seine potenzielle Widerstandsfähigkeit in rauen Umgebungen unterstreicht. Der Roboter ist außerdem so konzipiert, dass er durch verstärkendes Lernen in simulierten Umgebungen lernt und sich anpasst, wobei die Fähigkeiten aller Modelle kontinuierlich über die Luft aktualisiert werden.

Der G1-Humanoide zertrümmert kraftvoll Walnüsse und stellt damit seine Stärke und Nützlichkeit in der Küche unter Beweis 😉 Foto / Bild ©unitree.com

Technisch ist das G1 solide ausgestattet. Es verfügt über leistungsstarke Prozessorkerne, Unterstützung für Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.2 sowie eine Akkukapazität von 9.000 mAh, die einen Betrieb von etwa zwei Stunden mit einer einzigen Ladung ermöglicht. Er bietet eine maximale Laufgeschwindigkeit von 2 Metern pro Sekunde und eine beeindruckende Flexibilität mit Gelenken zwischen 23 und 43 Freiheitsgraden. Außerdem kann der G1 ein maximales Drehmoment von bis zu 120 Nm erzeugen. Um den Transport und die Lagerung zu erleichtern, kann er auf kompakte Abmessungen von 69 x 45 x 30 cm zusammengeklappt werden.

Der G1-Humanoid ist für den einfachen Transport konzipiert und kann zwischen den Einsätzen in eine kompakte Form zusammengeklappt werden. Foto / Bild ©unitree.com

Unitree hat zwei Versionen des G1 angekündigt: ein Standardmodell und eine erweiterte Version, die auf Bildungszwecke zugeschnitten ist, was das Engagement des Unternehmens für die Förderung von Roboterlernen und -forschung unterstreicht. Zwar befinden sich einige Funktionen noch in der Entwicklung, doch die derzeitigen Fähigkeiten des G1 machen ihn zu einem brauchbaren Werkzeug für kommerzielle und akademische Anwendungen.

Das Debüt des G1 Humanoid Agent ist in der Tat bedeutsam, nicht nur wegen seiner technologischen Fortschritte, sondern auch, weil er menschenähnliche Roboter für ein breiteres Publikum erschwinglich macht. Mit einem Preis von 16.000 US-Dollar eröffnet er kleineren Unternehmen und Bildungseinrichtungen die Möglichkeit, das Potenzial der humanoiden Robotik zu erkunden, ohne die hohen Investitionen tätigen zu müssen, die normalerweise mit dieser Technologie verbunden sind. Diese strategische Preisgestaltung könnte den Markt für menschenähnliche Roboter erheblich erweitern und möglicherweise die Innovation bei Robotik Anwendungen in verschiedenen Sektoren beschleunigen.

Quelle: unitree.com

Das könnte Dir auch gefallen.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surf-Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren Mehr lesen